Startseite DJ4UF.de


EA5/DJ4UF Antennen

Willkommen beim Amateurfunk

Eckart MoltrechtDies ist die private Seite des Autors der Bücher zum Amateurfunkzeugnis. Diese Webseiten sind für Interessenten entwickelt worden, die mehr über Amateurfunk erfahren und vielleicht an einem Internet- Amateurfunk- Lehrgang teilnehmen wollen, aber auch für solche Leute, die mal etwas basteln möchten (Projekte) oder sich für die verschiedenen Betriebsarten des Amateurfunks interessieren. Antennen nehmen einen großen Raum ein auf dieser Website. Auch wird ein kostenloser Online- Amateurfunk-Lehrgang angeboten und Hinweise zum Morsenlernen gegeben.



Bastelprojekte

Auf der Projekt-Seite stelle ich Ihnen Bau- oder Bastelprojekte vor, die seinerzeit bei uns in der Schule oder in der Amateurfunk-AG im OV oder auch von anderen Funkamateuren beschrieben werden. Sie finden dort beispielsweise echte "historische" Bastelprojekte aus den 70er-Jahren, ganz neue Projekte mit Mikroprozessor- steuerungen aber auch eine Menge Tipps aus der Messtechnik für Bastler. Beispiele für "selbst gebaut": Elecraft K2-Transceiver, SWR Richtfunkkoppler, Dummy Load, Mobil-Antenne, Akkulade- schaltungen, Experimente mit PLL, Autoradioantenne für 2-m-Funkbetrieb nutzen, oder hier das neueste Projekt: 80-m-Kurzwellenempfänger mit einem Transistor.

Foto: Reinhard Lauterbach

Nostalgie-Projekte

Reinhard Lauterbach hat einen Direkt-Überlagerungsempfänger aus dem Schulprojekt aus dem Jahr 1972 nachgebaut.

Wenn jemand ein kleines Bastelprojekt hat, das er hier gern einmal vorstellen möchte, bitte Mail an dj4uf@darc.de!

Berichte zur Funktechnik

Auf dieser Website finden Sie auch Berichte von mir zu interessanten Fachgebieten des Amateurfunks, die seinerzeit (1990-2003) in Funkzeitschriften erschienen waren. Zum Beispiel finden Sie hier Berichte zu den Themen Digitale Betriebsarten (PSK31), Pactor, Meteorscatter, APRS, Packet Radio, Echolink, Antennentechnik, Erde-Mond-Erde -Verbindungen (EME)  und vieles vieles andere. 


Funkexpeditionen

Foto: Eckart Moltrecht"Funk-Expeditionen" bedeutet Funkbetrieb von unterwegs aus entweder "seltenen" Ländern oder im VHF-Bereich von meist "seltenen" Squares. Selten bedeutet, dass in diesem Gebiet kein Funkamateur wohnt und nur gelegentlich mal jemand dort hin fährt. Schau mal 'rein, wohin es uns bereits geführt hat.

Morsen lernen

Morsen macht Spaß. Weil man nun für die Amateurfunkprüfung keine Morsekenntnisse mehr nachweisen muss, wird es zu einer "elitären" Betriebsart. Wer Morsen kann, ist ein "King" im Amateurfunk. Wenn Sie ein Amateurfunkzeugnis der Klasse A haben (also die "große Lizenz") und damals nur Morsen gelernt haben, um die Prüfung für die Kurzwellenlizenz machen zu können, dann aber nie mehr gemorst haben, sollten Sie diese brach liegenden Kenntnisse wieder auffrischen und einmal hundert CW-QSOs durchführen. Sie werden merken, wie viel Spaß es macht. Für Neueinsteiger in das Morsen werden auf dieser Website mehrere Morsetrainer vorgestellt.


Who is who?

Oder: Wer steckt dahinter? Erfahren Sie mehr über den OM, wenn Sie sein Rufzeichen kennen. Probieren Sie es aus und tippen Sie einmal DJ4UF ein:

QRZ Rufzeichensuche:
Callsign lookups provided by qrz.com


Antennen, Antennen, Antennen ...


Am meisten Spaß beim Hobby Amateurfunk macht mir das Ausprobieren von Sendeantennen. Wenn man das Glück hat, ein eigenes Grundstück zu besitzen, das sich möglicherweise  auch noch frei irgendwo auf dem Lande befindet, gibt es nichts schöneres als immer wieder neue Antennen aufzubauen und damit zu funken.


Amateurfunk im Internet

SDRAuch ohne eigenen Empfänger und Antenne ist es möglich, sich einen Eindruck über den Amateurfunk auf Kurzwelle zu verschaffen.  Auf der Seite  www.websdr.org  werden Links zu ferngesteuerten SDR-Empfängern im Kurzwellenbereich bereitgestellt. Bei guten Ausbreitungsbedingungen kann man dort weltweiten Amateurfunkverkehr beobachten.


Die QSL-Karte (eQSL und LoTW)

eQSLAus der Anfangszeit des Amateurfunks ist die nette Tradition bis heute erhalten geblieben, dass eine getätigte Funkverbindung schriftlich bestätigt wird. Während man früher gedruckte QSL-karten verschickte, geht man mehr und mehr dazu über, die Karten "elektronisch" auszutauschen. Dazu gibt es das QSL-Büro eQSL oder das von der ARRL angebotene Logbook of the World (LoTW). 


Geocaching - Was ist das?


Geocaching Garmin Oregon 300Der Begriff Geocaching kommt von "geo" (Erde) und englisch "cache" (geheimes Lager) [gesprochen käsch]. Man sucht mit Hilfe eines GPS-Gerätes oder neuerdings mit einem Smartphone und Geocaching-App im Gelände versteckte Behälter, die mindestens ein Logbuch enthalten. In Deutschland sagt man auch „elektronische Schnitzeljagd“ oder „GPS-Schatzsuche“ dazu. Ein Geocache ist in der Regel ein wasserdichter Behälter, in dem sich ein Logbuch sowie verschiedene Tausch- gegenstände befinden. Jeder Besucher trägt sich in das Logbuch ein, um seine erfolgreiche Suche zu dokumentieren. Anschließend wird der Geocache wieder an der Stelle versteckt, an der er zuvor gefunden wurde. Der Fund wird im Internet auf der zugehörigen Seite vermerkt und gegebenenfalls durch Fotos ergänzt. In der Erläuterung hier auf Eckarts Seite lernst du, wie es geht und wie du mitmachen kannst.


Amateurfunk & Square Dance


Foto DJ4UF HAM-Radio
Bei 60000 Funk- amateuren, die es in Deutschland gibt, bleibt es nicht aus, dass etliche auch außer Ameteurfunk noch ein anderes gleiches Hobby betreiben. Dies gilt auch für das Hobby Square Dance.




Weitere Info für Segler

Hanse-Sail Rostock-Warnemünde 2013

Zu den schönsten Fotos der Hanse-Sail 2013 von Eckart Moltrecht

Informationen für Segler zum Amateurfunkzeugnis


Leuchttürme

Foto: Eckart Moltrecht
Gern fahre ich mit meinem Reisemobil und Funkstation in die Nähe von Leuchttürmen.  Auf dieser Website finden Sie eine Sammlung von über 100 Fotos und QSL-Karten von Leuchttürmen.




Brigittas Rezeptsammlung


Brigitta hat früher in Schulen und Volkshoch- schulen und in der Familienbildungsstätte Kochunterricht erteilt. Aus dieser Zeit stammen ihre vielen Rezepte, die man hier auf der Homepage finden kann. Klick' mal 'rein!






EA5AZW



Diese Seite wurde aktualisiert am 27.12.2013